Impressionen von dem Maskenworkshop in Venedig (Aug/Sept. 2017)

„Behandle die Maske mit Ehrfurcht, denn sie ist lebendig. Wenn ich die Maske aufsetze, betrete ich heiligen Raum. Ich gehe jenseits der Grenzen des täglichen Lebens in ein Land von Bewegung und Wandlung. In der Maske verändern sich Stimme, Vision und Körper, wenn ich der Form der Maske begegne und in sie eintrete. Dann berühre ich den Himmel mit den Flügeln des Geistes. Wenn ich die Maske dann ablege, bin ich gewandelt, bin ich neu.»
(übersetzt ins Deutsche nach Michael Babcock)

 

Was hat den Teilnehmern besonders gut gefallen?:

„Wunderbar war die Integration aller Teilnehmer zu einer Gemeinschaft. Überraschend fand ich auch die enorme Qualität der Ergebnisse gerade mit den schwer kontrollierbaren Techniken (Zeichnen mit Mund / Fuss etc…)“

„Die Präsenz von Nicoletta und die Vielfalt der Anregungen. Auch die gute Atmosphäre und die Souveränität auch bei Gruppenprozessen“

„Die Leiterin vom Workshop, Nicoletta Artuso, die ursprünglich aus Venedig herkommt, hat eine begeisternde und vertrauliche Atmosphäre aufgebaut und hat uns auch in das Leben in Venedig  von heute und in der Vergangenheit eingeführt.“

„Die entspannte Atmosphäre in der Gruppe.
Die Leichtigkeit mit der die Therapeutin die Gruppe führt und dabei jedem Einzelnen durch behutsame und klare Akzente die Chance gibt, neue Erfahrungen  zu machen.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen